Lesermail zum „Lesermail zur Situation im Gemeinderat“

Herr Prescher,

verfolgen Sie doch einmal eine Gemeinderatssitzung!
Ich denke, das Motto “ wer austeilt, muss auch einstecken “ ist Ihnen bekannt.

Kollegialer Umgang mit den ehrenamtlich tätigen Gemeinderäten ist bestimmt nicht einseitig.
Neue Ideen? Nun, wenn Gemeinderäte der CSU & FW von einer Pressedame als „Ihr Deppen“ beschimpft werden, und zwar in einer öffentlichen Gemeinderatssitzung, und der Sitzungsleiter – sprich Bürgermeister – dort nicht einschreitet, dann ist das schon ein starkes Stück.

Übrigens, die Mehrheit im Gemeinderat hat sich entschieden, den beauftragten Architekten für den Bau des Günzenhausener Feuerwehrhauses zu kündigen, u.a. weil die Kostenschätzung für den Bau von 2.2 Mio. Euro nunmehr auf 3.7 Mio. Euro angehoben wurde. Nach Fertigstellung wären die Kosten vermutlich bei 5.0 Mio. Euro gelegen. Des Bürgermeisters neue Ideen könnten der Gemeinde viel Geld kosten… Es gibt aber noch den Gemeinderat, der seinen Pflichten nachkommt!

Torsten Wende

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.