Lesermail zum Artikel „Faustschlag gegen Bürgermeister“

Sehr geehrter Herr Horlbeck,
statt per Rundumschlag allen Leserbriefschreibern, deren Meinung Ihnen nicht gefällt, Polemik und Wahlkampf vorzuwerfen, sollten Sie bei Gelegenheit besser die Frage von Herrn Wende beantworten oder auf meine aufgeworfene Frage Stellung beziehen.
Aus meiner Sicht ist die Vorgehensweise von Herrn Thaler fragwürdig. Er nutzt seine Position als Bürgermeister und Zeitungen, um nachträglich Zeugen für einen privaten Rechtsstreit zu finden. Die Gegenpartei hat diese Möglichkeiten nicht. Diese Vorgehensweise erinnert an den Arbeitsstil unseres Bürgermeisters im Gemeinderat: so lange abstimmen lassen, bis das Abstimmungsergebnis aus seiner Sicht passt. Beides sind keine Musterbeispiele für Demokratie bzw. einen fairen Rechtsstaat.
Beste Grüße,
Oliver Neubrand

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.