Große Welt, kleine Welt

Hundert Jahre nach dem Entstehen der Volkshochschulen wurde der runde Geburtstag bundesweit mit einer „Langen Nacht der vhs“ am Freitag gefeiert. Die Volkshochschulen Eching, Neufahrn, Allershausen, Fahrenzhausen und Hallbergmoos haben dazu in einer bislang einmaligen Gemeinschaftsaktion eine abendfüllende Bustour durch die Region veranstaltet.

Erste Station für die über 40 Teilnehmer war die ehemalige „Hawk“-Flugabwehranlage in Giggenhausen, wo Markus Loibl und Wolfgang Pleßl Interessantes und Heiteres zur Geschichte der Anlage und der technischen Funktionsweise der Geräte erzählten. Neufahrns Bürgermeister Franz Heilmeier und Dr. Christopher Aichinger, Gemeinderat und Ortssprecher von Giggenhausen, erläuterten die heutige Nutzung.

In Eching gab es im Tennisheim ein kleines Buffet und ein Spiel, das durch Referenten des Netzwerkes „Bildung trifft Entwicklung“ geleitet wurde, auf einer teppichgroßen Weltkarte (Bild). Bürgermeister Sebastian Thaler berichtete einiges über die städtebauliche Entwicklung der Gemeinde und den Wohnungsbau.

Bei einer nächtlichen Runde über das „Nova“-Areal am Neufahrner Ortseinang beschrieb Valerie Lorenz, Projektleiterin der Betreiberfirma „Beos“, die Nutzung der verschiedenen Gebäude. Eine weitere Erholungspause gab es am Pflüglerhof, wo Carolin und Andi Pflügler durch die hofeigene Brauerei sowie den Hofladen mit Verkostung führten.

Zum Ausklang der „Langen Nacht“ erwartete die Gruppe im Vhs-Musikraum im Alten Rathaus Hallbergmoos die Band „Rijo“.

 

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.