Lesermail zum Artikel „Landratsamt kassiert CSU-/FW-Vorgehen“

Hier soll der Schwarze Peter um jeden Preis den Gemeinderatsvertretern der FW/CSU zugeschoben werden.
Warum lässt der Sitzungsleiter (Hr. Thaler) dann die Abstimmung zu, wenn das Thema gar nicht auf der Tagesordnung stand? Wieso wird nichtöffentlich eine Sitzung geladen und dann öffentlich beschlossen, unter Abwesenheit der Presse?

Der Bürgermeister hat in der betreffenden Gemeinderatssitzung formal-fachliche Fehler gemacht und redet sich nunmehr mit der Rechtsaufsichtsbehörde raus.

Fakt ist, dass Gemeinderätinnen und Gemeinderäte der Freien Wähler und der Christlich Sozialen Union der ausufernden Kostensteigerung (Schätzungen) Einhalt geboten haben. Entscheidend ist nunmehr, dass die Verwaltung einschl. Bürgermeister bzw. zukünftiger Bürgermeister (!) das Projekt „Feuerwehrhaus Günzenhausen“ wohlwollend, zügig und kompetent vorantreiben. Das geht…

Torsten Wende

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.