Dicke Luft heute?

Ein neues Messsystem der in der NordAllianz zusammengeschlossenen Kommunen liefert neuerdings für jedermann zugänglich aktuelle Daten und Informationen zur Luftqualität. Das gemeinsame Projekt von Eching, Garching, Hallbergmoos, Ismaning, Neufahrn, Ober- und Unterschleißheim und Unterföhring ist Teil des neuen Projekts einer „Smart Region“ als erweitertes Modell einer „Smart City“.

In den acht Orten wurden nun 35 Sensorboxen zur Messung der lokalen Luftqualität an Straßenlaternen installiert. Die Sensor-Boxen messen die Luftschadstoffe Feinstaub (PM 2,5 und PM 10), sowie Stickstoffdioxid und bodennahes Ozon. Aus diesen Werten lässt sich der europäische Luftqualitätsindex CAQI berechnen. Dieser Index gibt darüber Auskunft, wie es um die aktuelle Luftqualität vor Ort bestellt ist, mit dem Ziel, Transparenz und Vergleichbarkeit zu schaffen.

Unter www.nordallianz.de/luftqualitaet können die Werte laufend abgerufen werden. Auf einer interaktiven Karte sind dort die Standorte aller Sensoren eingetragen. Begleitend zur Website gibt es eine Wanderausstellung durch die Rat- und Bürgerhäuser der NordAllianz-Kommunen, die am Dienstag in Hallbergmoos eröffnet wurde.

Die interaktive Ausstellung zum Mitmachen in Form einer Infobox zum Aufklappen und Hineingehen informiert mittels Erklärvideos, Infotafeln und eines Live- Zugangs zum Luftqualitäts-Cockpit über das Thema Luftqualität. Die Ausstellung gibt Anregungen, wie jeder Einzelne zum Schutz der Luft beitragen kann.

In Eching ist die Ausstellung vom 3. Februar bis 16. März im Bürgerhaus.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.