„Eiskalte“ Polizisten

Am Samstag Abend kontrollierte eine uniformierte Streifenbesatzung der Polizei Neufahrn am Westufer des Echinger Sees zwei Jugendliche. Einer von ihnen, 17, warf in Gegenwart der Polizisten die Drogen, die er bei sich hatte, im hohen Bogen in den See. Die Polizisten konstatierten eine „zunächst siegessichere Miene“ des 17jährigen, bis er merkte, dass die gut verpackten Betäubungsmittel auf der Oberfläche schwammen…

Ebenso wie sich die Miene des 17jährigen nun verdüsterte, sei allerdings auch „das Lächeln in den Gesichtern der Polizeibeamten verschwunden“, räumten die Polizisten ein, als sie realisierten, dass sich das Marihuana nur bergen ließe, indem man in der eisigen See steigen würde…

Das Ende des Abends: Ein heißer Tee für die Polizeibeamten auf der Dienststelle und eine Anzeige für den 17jährigen.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.