Auf den Spuren von St. Martin

Beim Martinsfest des Kindergartens „Sternschnuppe“ zogen die Kinder durch die angrenzenden Straßen, angeführt von „Sankt Martin“ auf seinem Pferd. Die Laternen warem mit verschiedenen Techniken und Motiven zum Thema Herbst gebastelt worden. Beim Singen der Martinslieder wurden die Kinder von einem musikalischen Quintett des Musikvereins St. Andreas begleitet.

Der Kindergartenzug versammelte sich im Anschluss um das knisternde Feuer im Garten der „Sternschnuppe“. Die Legende um die Mantelteilung wurde spielerisch dargestellt von Familie Türnau. Der „heilige Martin“ überreichte den Kindern gespendete Semmeln, welche sie mit ihren Familien und Freunden teilten. Dazu gab es Kinderpunsch und selbstgebackene Martinsgänse. Der Erlös der verkauften Martinsgänse wird an den „Wünschewagen“ in München gespendet.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.