Auf den Spuren von St. Martin

Am Nikolaustag hat das „Haus für Kinder St. Andreas“ seinen Martinsumzug abgehalten. Unter den selbstgebastelten Laternen der Kinder waren diesmal welche aus Blechdosen, bei denen vermeintlicher Müll einer neuen Bestimmung zugeführt wurde.

Die Kinder zogen singend durch die Straßen über den Bürgerplatz bis hin zur Pfarrerwiese, wo ein Laternentanz mit Rap und Knicklichtern aufgeführt wurde. Dann gab es im Pfarrhof Glühwein, Leberkässemmeln und selbstgebackene „Martinsgänse“.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.