Neue Sporthalle im Freizeitgelände?

Beim Wiederaufbau der Tennishalle könnte auch eine neue Sporthalle entstehen. Der Vorschlag ist aus dem drängenden Raumbedarf der Sportvereine entstanden, wie er zuletzt beim Kinder- und Jugendsportfest im Sommer artikuliert wurde.

Die bisher angegliederten drei Wohnungen sollen in der künftigen Tennishalle nicht mehr Gebäudebestandteil sein, sondern versetzt nach Südosten in einem eigenen Baukörper angesiedelt werden. Die Gedankenspiele gehen nun dahin, im Erdgeschoss unter den Wohnungen eine Gymnastikhalle einzubauen.

Die Hallenmaße würden weit unter den für Ballsportarten nötigen Dimensionen liegen, so dass eine Art Gymnastikhalle für Turnen, Fitness und eventuell Gerätesport oder Tischtennis entstehen könnte. Duschen, Sanitäranlagen und Infrastruktur der Tennishalle könnte wohl mitgenutzt werden.

„Der Platz wär da“, sagte Bürgermeister Sebastian Thaler auf Anfrage, „ich fände das sehr sinnvoll“. Der Bau einer Gymnastikhalle wäre freilich ein völlig neues Projekt, das vom Beschluss zum Wiederaufbau der Tennishalle und der Finanzierung durch die Erstattungsleistungen der Brandversicherung nicht abgedeckt wäre. Zumindest öffentlich hat der Gemeinderat darüber noch nicht debattiert.

3 Lesermails

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.