Grundkurs Feuerwehr

Fünf Echinger Feuerwehranwärter haben gemeinsam mit vier Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Weng die Zwischenprüfung der modularen Truppausbildung absolviert. Um zu dieser Prüfung zugelassen zu werden, mussten von jedem Teilnehmer über ein knappes Jahr hinweg rund 130 Stunden in Unterricht und Übungen investiert werden.

Die Ausbildungsinhalte umfassten die kompletten Grundtätigkeiten des Feuerwehrdienstes: Rechtsgrundlagen, Verwendung der persönlichen Schutzausrüstung, Handhabung von Rettungsgeräten, Einsatz von Löschmitteln, technische Hilfeleistung, Umgang mit Gefahrstoffen sowie qualifizierte Erste Hilfe.

In der Prüfung galt es zunächst, einen Theorietest zu bestehen, und danach in Stationen die In- und Außerbetriebnahme eines Hydranten, die Erste Hilfe beim Auffinden einer leblosen Person, das Anlegen eines Rettungsknotens sowie die Handhabung eines digitalen Handfunkgerätes zu demonstrieren.

Leon Eckert, Markus Graf, Bartek Pravica, Nikolas Ranzus und Jonas Schlenker erhielten nach bestandener Prüfung ihre Urkunden von Kreisbrandmeister Michael Hinterholzer. Mit dem Bestehen der Zwischenprüfung dürfen die Absolventen nun im Einsatzdienst eingesetzt werden. Am Jahresende soll dann die Abschlussprüfung durchgeführt werden.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.