‚Sternschnuppe‘ erfüllt Wünsche

350 Euro hat der Elternbeirat des Kindergartens „Sternschnuppe“ an den „Wünschewagen“ München gespendet. Die Organisitation hilft mit Spendengeld und 27 ehrenamtlichen Helfern todkranken Kindern letzte Wünsche zu erfüllen: ein letztes Mal ihren Lieblingsort zu sehen, ihren Geburtstag zuhause bei ihrer Familie feiern zu können…

Der „Wünschewagen“ erfüllt wöchentlich ein bis vier letzte Herzenswünsche: „Einmal noch Momente des Glücks und der Freude erleben.“ Das Geld kam aus dem Erlös des Martinsfests mit dem Verkauf der selbstgebackenen „Martinsgänse“ und Punsch sowie einer CD mit Erinnerungsfotos.

Bei der Scheckübergabe: (v. li.) Elternbeiratesvorsitzende Judith Holzheu, Kindergartenleiterin Simone Schmidt, Bernd Fastje, Fahrer des „Wünschewagens“, Projektleiterin Jennifer Zeller sowie Lydia Wallner, Jasmina Maric und Susanne Rauschmayer vom Elternbeirat mit „Sternschnuppen“-Kindern.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.