Mehr Geld für Fundtiere

Für die Betreuung von Fundtieren muss das Rathaus seinen Obolus kräftig aufstocken. Die jährliche Pauschale, die an den Tierschutzverein gezahlt wird, wird nun von 40 Cent je Einwohner auf 80 Cent verdoppelt. Der Satz wurde nach der Eröffnung des Tierheims nördlich von Dietersheim neu berechnet.

Die Pauschalen der Kommunen sollen laut der Kalkulation des Tierschutzvereins die Personalkosten abdecken. In dem Tierheim arbeiten drei Mitarbeiter in Festanstellung, dazu sind Ehrenamtliche im Einsatz. Weitere Betriebskosten sollen durch Spenden und Sponsoren abgedeckt werden.

Nachlegen muss Eching auch beim Investitionszuschuss für den Bau des Tierheims. Hier wurde 2015 eine jährliche Zuwendung von knapp 7000 Euro für maximal 20 Jahre beschlossen. Nun hat der Tierschutzverein aber eine Erhöhung der Baukosten um rund 130.000 Euro angemeldet. Auf Eching entfiele ein einmaliger Zuschuss von 13.700 Euro.

Mangels Alternativen hat der Hauptausschuss des Gemeinderats beide Ausgaben einstimmig durchgewunken.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.