Modernes Licht

Alle Straßenlampen im Gemeindegebiet werden abmontiert und durch neue Exemplare mit LED-Lampen ersetzt. Realisiert werden so massive Energieeinsparungen. Der Aufwand für die Erneuerung solle sich in acht bis neun Jahren amortisieren.

Die Uralt-Verträge zur Wartung der Laternen mit den Bayernwerken sind 2014 ausgelaufen. Seither repariert der einstige Monopolist im Einzelfall auf Rechnung. Jetzt will das Rathaus alle Straßenlampen im Gemeindegebiet ankaufen, die noch im Besitz der Bayernwerke sind, um sie dann gesammelt aus dem Verkehr ziehen zu können. Handelsmasse sollen dabei rund 900 Laternen sein.

Nach dem Ankauf sollen die Lampen komplett durch moderne Leuchten mit LED-Technik ersetzt werden. Hierzu werden jetzt Angebote eingeholt, 2021 soll dann umgerüstet werden. Im Herbst werden wohl Muster für künftige Laternen aufgestellt, anhand derer dann das künftige Echinger Lampenmodell ausgewählt wird.

Ein Lesermail

  1. Gute Idee, aber bitte denkt auch an die Nachtfalter, Insekten, Fledermäuse – es gibt mittlerweile warmweißes LED-Licht…

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.