Wie könnte die Umgehung aussehen?

Eine Machbarkeitsstudie für eine mögliche Umgehungsstraße Dietersheim hat der Gemeinderat in Auftrag gegeben. Dabei sollen eine ortsnahe und eine ortsferne Variante der möglichen Trassenführung untersucht werden.

An der Studie, die auf Kosten von rund 40.000 Euro geschätzt wird, beteiligen sich auch die Nachbarstadt Garching und die TU München, die sich durch eine neue Trassenführung Entwicklungspotenziale verspricht.

Für die in Dietersheim seit Jahrzehnten verfochtene Umgehungsstraße hat Eching schon eine Vielzahl von Voruntersuchungen erstellen lassen, so eine Verkehrsanalyse, eine schalltechnische Untersuchung und eine ökologische Expertise zur Wertigkeit der potentiellen Flächen.

All diese Bestandsaufnahmen sollen jetzt in eine Studie münden, die konkrete Routenverläufe definiert und auch gleich die nötigen Baumaßnahmen von Brücken oder Tunnel bis zur Einmündung in bestehende Verkehrsnetze aufzeigt.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.