Helfern helfen

Im Katastrophenschutz wegen der „Corona“-Pandemie sucht die BRK-Bereitschaft ehrenamtliche Helfer. Medizinische Kenntnisse oder Ausbildung sind dabei nicht notwendig. „Wir finden für jeden etwas“, erwartet Bereitschaftsleiter Matthias Beth.

„Wir sind seit dem ersten Tag des Ausbruchs aktiv“, schildert er. Unter anderem sind Helfer der Echinger Bereitschaft an der neuen „Corona“-Teststrecke in Zolling im Einsatz. Dazu braucht es beim „normalen“ Rettungsdienst wegen vorsorglicher Quarantäne-Maßnahmen bei Kontakt mit potentiell an Codiv-19 erkrankten Personen derzeit ganz besonders viel Personal.

„Um die Arbeit im Kampf gegen Covid-19 auf breitere Schultern zu verteilen“, sucht das BRK nun Helfer, die „einfach und unkompliziert einsteigen“ könnten. Vorkenntnisse seien nicht nötig. Insbesondere logistische Tätigkeiten könnten auch ohne medizinischen Hintergrund ausgeführt werden. Dies erfordere auch keinen Kontakt zu Personen, die zur Probenentnahme eingeladen werden.

Auch Terminvergaben am Telefon oder Fahrdienst-Tätigkeiten könnten die medizinischen Helfer unterstützen. „Aktuell wird jede helfende Hand benötigt, um der Verbreitung von Covid-19 weiterhin den Kampf anzusagen“, betont Beth..

Infos unter info@brk-eching.de.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.