‚Lifestyleline ‚Corona“

Wegen der „Corona“-Beschränkungen ist Nguyen Thi Nu derzeit im ASZ gestrandet. Dort hat sie die nötige Wohnungseinrichtung selbast gebastelt – aus Karton und Zeitungspapier. „Meine neue Lifestyleline ‚Corona‘“, scherzt die 48jährige, „sehr empfehlenswert, da sehr nachhaltig und kostengünstig.“

Die deutsche Staatsbürgerin hat zuletzt ein Jahr in ihrem Geburtsland Vietnam verbracht. Zu einem Besuch bei Freunden in Deutschland landete sie am Flughafen München – einen Tag vor Verhängung des Lockdowns. Ihr Rückflug wurde gestrichen, Vietnam ließ keine Ausländer mehr ins Land.

In Deutschland herrschte Kontaktsperre, dennoch musste der Aufenthalt dauerhaft organisiert werden. Nach erster provisorischer Unterkunft bei Freunden gelang es ihr, eine Wohnung im Betreuten Wohnen des Vereins „Älter werden in Eching“ im ASZ zu bekommen. Dort hatte sie früher bereits gelebt und daher dort angeklopft.

Nu ist auf den Rollstuhl angewiesen, die ASZ-Wohnungen sind barrierefrei. Mit drei Jahren hat sie im Vietnamkrieg der USA ihre Eltern verloren und wurde selbst so verletzt, dass sie seither im Rollstuhl sitzt. Über eine Hilfsorganisation kam sie nach Deutschland und wuchs hier auf, machte ihr Abitur. Im Rollstuhlbasketball brachte sie es zur Nationalspielerin, die für Deutschland sogar bei den Paralympics startete.

Nach Aufenthalten in den Niederlanden und in Australien siedelte sie sich 2011 als Financial Analyst in Bayern an. Im März 2019 kündigte sie und ging nach Vietnam in ihr Heimatdorf, wo sie mit dem „Friedensdorf“, das vor fast 50 Jahren sie aufgenommen hatte, ein Projekt zur Englisch-Ausbildung für Kinder initiierte.

Im Lockdown untätig in Deutschland begann sie mit Zeitungspapier zu basteln, ein Hobby, das sie zuletzt in Vietnam kennengelernt hatte. Dabei entstand die Idee, das zu kreieren, was sie gerade am Nötigsten brauchte: Möbelstücke für die neue Wohnung.

Aus Kartons und Zeitungspapier gestaltete sie ein Regal, „geschmückt mit Artikeln und Fotos aus der Zeitung in der Corona-Zeit“, ein Regalschrank und weitere Accessoires. Gerade kreiert sie das nächste notwendige Möbelstück: Ein Bett.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.