Digital neu aufgestellt

Mit den Kontaktbeschränkungen und Veranstaltungsverboten der „Corona“-Pandemie hat die Volkshochschule ihren gewohnten Betrieb Mitte März einstellen müssen – jetzt erfindet sich die Vhs digital neu. Zunächst in ein improvisiertes Digital-Angebot der bayerischen Volkshochschulen eingeklinkt, stellt Eching jetzt ein eigenes Angebot im Netz auf die Beine.

„Die allgemein bestens bekannten Kursleiter haben nun immer mehr von den beliebten Angeboten in die digitale Welt verlegt“, meldet Vhs-Leiterin Doris Fähr. Zum Start von „vhs Eching goes digital“ sind jetzt schon 33 Kurse aus fünf Fachbereichen online. „Bewährte Kursinhalte können so weiter erlebt werden“, schildert Fähr, „es sind aber auch ganz neue Angebote entstanden“.

Die neuen Veranstaltungen werden zunächst als „Schnupperkurse“ in verkürzter Form angeboten. „Die Vhs möchte so etwas Abwechslung in die von ‚Corona‘ geprägte Zeit bringen“, sagt die Leiterin, „solange man nicht im echten Leben zusammenkommen kann, ist dies eine gute Möglichkeit, die Kursleiter und viele andere Teilnehmende im digitalen Raum zu treffen.“

Sie empfiehlt daher: „Einfach mal einen Kurs ausprobieren! Das klappt besser, als man manchmal meint, und macht viel mehr Freude, als sich so mancher vorstellen konnte.“ Man könne „online lernen, was offline weiter bringt“, definiert Fähr die Intention, „was offline fit hält oder offline die Familie zusammen bringt“.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.