Lesermail zum Artikel „Neun aus 24 ohne Jackpot“

Da hat der Herr Bartl wohl recht. Vielleicht ist es auch demokratisch, weil es zulässig ist, nicht aber wenn man 1.) die absoluten Wählerstimmen berücksichtigt und 2.) geglaubt hat, dass Herr Thaler ein Bürgermeister für alle Bürger sein will und die Wählerstimmen – auch die gegen ihn – entsprechend würdigt.

Jetzt hat er seine Alleinherrschaft in einer bunten Koalition. Hoffentlich macht er es jetzt besser als die letzten 3,5 Jahre, denn wenn er jetzt weiter jammert wie zuvor, dann kann er es eben doch nicht.

Michael Bröckl

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.