Hauptversammlung und Redaktionstreffen online

Mit einer Videokonferenz online hat der Verein „Echinger Forum“ am Mittwoch seine Hauptversammlung abgehalten. Vorsitzende Dagmar Zillgitt bilanzierte als Hauptleistung des Vereins wieder die Herausgabe von zwölf Ausgaben des „Echinger Forums“ im mittlerweile 48. Jahrgang. Die 12 Mitglieder des Zeitungskreises berichten monatlich ehrenamtlich über Veranstaltungen und Ereignisse in Eching.

Als im Ortsgeschehen etablierte Verein hat das „Echinger Forum“ 2019 auch wieder an der Echinger Frühjahrsschau teilgenommen und für die Aktion „Gut sitzen in Eching“ eine eigene künstlerisch gestaltete Sitzbank gestiftet – stilecht als „Lesebank“ gewidmet.

Ein Höhepunkt im Jahreslauf sollte eine vom Verein organisierte Podiumsdiskussion der Echinger Bürgermeisterkandidaten im Kommunalwahlkampf werden, die dann aber wegen der Corona-Pandemie ausfallen musste. Zillgitt erinnerte stolz, dass das „Echinger Forum“ mit der Anfang März noch umstrittenen Absage ein Vorreiter bewussten Umgang mit der Pandemie in Eching gewesen sei.

Angesichts der Kontaktbeschränkungen hält der Zeitungskreis die monatlichen Redaktionstreffen seit April ebenfalls online ab. Nachdem Heinz Müller-Saala, zuletzt über Jahre Berichterstatter aus dem Gemeinderat, im März in den Gemeinderat gewählt wurde, hat die Berichterstattung aus dem Rathaus Christiane Glaeser übernommen. Das „Echinger Forum“ zählt derzeit 65 Mitglieder.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.