17jähriger ‚Bomba‘ zurück bei Frauchen

In der Bahnhofstraße wurde am Mittwoch Mittag ein alter, sehr zutraulicher und fast abgemagerter Kater gefunden. Mit Hilfe der Kanäle des Tierschutzvereins Unterschleißheim und der schnellen Kleinanzeige in der echinger-zeitung.de ist „Bomba“ schon seit Donnerstag Vormittag wieder bei seiner Besitzerin. Der 17jährige Kater war entlaufen und seine Besitzerin hatte ihn die ganze Nacht mit einer Taschenlampe gesucht.

Aus der ebenfalls in die Suche involvierten Gemeindeverwaltung gibt es im Kontext des Falles massives Unbehagen über den Tierschutzverein Freising und dessen Tierheim bei Dietersheim. Dort habe man die Fundkatze nicht annehmen wollen, heißt es aus dem Rathaus, weil das Tierheim voll sei.

Die Gemeinde zahlt freilich eine nicht marginale Fundtierpauschale für alle Tiere, die in Eching herrenlos gefunden werden. Nach Lesart im Rathaus müssten abgegebene Tiere daher aufgenommen werden.

Als Anlaufstelle wird von der Gemeinde auch die Polizeiinspektion in Neufahrn empfohlen, die für derartige Fälle ein „Tierbuch“ führt.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.