Neue Duschen für die Kicker

Duschen und Lüftungsanlage im Sportheim des TSV an der Dietersheimer Straße werden komplett erneuert. Für Kosten von rund 62.000 Euro modernisiert der Verein die Infrastruktur, die derzeit von 18 Kinder- und Jugendmannschaften sowie sechs Erwachsenenmannschaften bei Trainings- und Spielbetrieb genutzt wird.

Etwa 20 Prozent der Investitionssumme steuert der BLSV bei. Der Hauptausschuss des Gemeinderates hat einstimmig entschieden, sich mit den obligaten 40 Prozent an den verbleibdenden Kosten zu beteiligen.

Nach Jahren der finanziellen Engpässe und nachdem ein anvisierter Umzug nach Süden nicht absehbar scheint, arbeitet der Verein nun den aufgelaufenen Sanierungsstau ab. Die Renovierung der Sanitäranlagen sei „dringend erforderlich“, heißt es im Antrag des TSV, ansonsten würden „gesundheitliche Risiken, die nicht zu verantworten sind, drohen“.

Bedenken äußerte im Ausschuss Georg Bartl wegen einer Vorfestlegung durch den Beschluss. Noch sei nicht absehbar, wie sich der Etat 2021 gestalte. Dem TSV jetzt schon den Zuschuss zuzusichern, bezeichnete Bartl da als problematisch. Bürgermeister Sebastian Thaler sah dagegen das Risiko, 20.000 Euro nicht mehr im Haushalt unterzubringen, als zu vernachlässigen.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.