Flexibilität schon eingespeist

Ein ziemlich verändertes Programm der Volkshochschule liegt nun über die Weihnachtstage zum Start ins neue Jahr bereit. Neue Online-Konzepte seien entwickelt worden, die technischen Möglichkeiten dafür geschaffen und Team und Kursleitende hätten sich in den digitalen Möglichkeiten qualifiziert, bilanziert die Vhs.

„Es ist doch erstaunlich, was online alles möglich ist“, betont Vhs-Leiterin Doris Fähr, „aber in Präsenz ist für viele die Vhs einfach am schönsten.“ Entsprechend seien die Veranstaltungen für das kommende Jahr auch geplant. Es sind wieder Veranstaltungen in Präsenz angeboten, gleichzeitig sei nun „die Flexibilität bei den Kursen schon integriert“, so Fähr.

Die Angebote werden je nach Möglichkeiten und gesetzlichen Vorgaben als Präsenzkurse gehalten, im Zweifel online weitergeführt, finden als „blended learning-Formate“ statt oder können gleichzeitig beides – hier kann man dann am Präsenzkurs auch online teilnehmen.

„Wir haben versucht, aus der Not eine Tugend zu machen“, sagt Fähr über die Innovationen des Jahres 2020, „und hoffen nun, mit den Angeboten möglichst viele Gelegenheiten zum Lernen, zum Kennenlernen und zur Begegnung geschaffen zu haben.“ So wolle die Vhs „weiterhin Ort der Begegnung, des gemeinsamen Lernens und des Miteinanders sein“.

Das neue Programm der Volkshochschule ist online und die Kurse sind buchbar unter vhs-eching.de, Infos unter Tel. 3191815 oder office@vhs-eching.de. Das neue Programmheft erscheint am 11. Januar.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.