Sternsinger mal anders

Corona-bedingt konnten in diesem Jahr die Sternsinger in Eching und Dietersheim nicht von Haus zu Haus ziehen. Sie kamen jedoch am Dreikönigstag, 06.01. um 10 Uhr in den Gottesdienst.

Die Pfarrjugend bereitete dazu kleine Tüten mit Weihrauch, Kohle und Kreide vor. Diese wurden im Gottesdienst gesegnet. Wer sein Haus selbst segnen will, konnte diese geweihten Utensilien gegen eine Spende für die Sternsinger in der Kirche mitnehmen oder abholen.

Das Leitwort des Dreikönigssingens lautet heuer „Segen bringen, Segen sein. Kindern Halt geben“, das Beispielland ist die Ukraine. Das Sternsingen ist nach Angaben der Kirche die weltweit größte Solidaritätsaktion, bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren. Rund 1,19 Milliarden Euro sammelten die Sternsinger in 60 Jahren.

Spende können auch direkt überwiesen werden an die Kath. Kirchenstiftung St. Andreas, IBAN DE53 7016 9614 0005 7155 12, Verwendungszweck: Sternsinger.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.