Wertsachen vor der falschen Polizei bewahrt

Mehrere Senioren in Eching wurden nach Polizeiangaben am Dienstag Nachmittag durch vermeintliche Polizeibeamte angerufen. Die Anrufer hätten sich als Angehörige des Raubdezernats der Münchner Polizei ausgegeben und wollten sich nach Wertgegenständen in der Wohnung erkunden.

Im weiteren Verlauf hätten die falschen Polizeibeamten versucht, den Senioren einzureden, dass ihr Geld zu Hause nicht sicher sei und es deswegen von einem Zivilbeamten abgeholt würde. Alle Versuche, die der Polizei gemeldet wurden, seien dann beendet worden, indem die Angerufenen auflegten.

Die Polizei stellt in diesen Zusammenhang nochmals heraus, dass sie niemals am Telefon nach Wertgegenständen frage und diese auch nicht vorbeugend in Verwahrung nehme.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.