Lesermail zum Artikel „‚Sein Stuhl passt nicht an unseren Tisch‘“

Hallo Herr Gerber,

richtig, ist mir auch aufgefallen!

Nur Herr Gemeinderat Reiß spricht von „populistischer Hetze“, bitte deshalb ist es wichtig, nur belegbare Tatsachen zu behaupten.

Aufgrund der anderen Lesermails, hier ein paar Fragen:

  1. Umwelt
  • wurde Recyclingpapier verwendet?
  • sind die Druckfarben zertifiziert, also haben Umweltengel?
  • erfolgte der Druck regional oder z.B. in Tschechien?
    (warum wird in dieser Broschüre als auch in den vielen vorherigen Broschüren im Impressum die Druckerei nicht angegeben? Auch die Auflage wird nicht angegeben)
  • wieviel CO2 wurde erzeugt und wie ausgeglichen? Also für Druck, Transport und Verteilung….

2. Finanzen

  • wie hoch waren die Kosten für Design, Druck, Transport und Verteilung? Ich vermute, mehr als 10.000 Euro…
  • soweit der Auftrag und Bezahlung im Jahr 2020 erfolgten, hat der Gemeinderat diese Kosten aufgrund der vom Gemeinderat beschlossenen Haushaltssperre genehmigt, bzw. Kenntnis über die Ausgaben erhalten?
  • wurden Angebote bei regionalen Druckereien bzw. Designer eingeholt oder wurden die Leistungen allein vom Bürgermeister beauftragt ohne Vergleichsangebote? Und warum?

Aber, eine umweltfreundliche Idee möchte ich auch erwähnen:
Warum setzt die Gemeinde nicht vorrangig auf eine Online-Broschüre? Jeder Bürger/in erhält eine Infopost (kostet 25 Cent) mit der Info, dass die Broschüre online ist, und wer die Broschüre in Druckform wünscht, kann diese im Rathaus abholen. Denke, man braucht dann vielleicht 500 Stück, statt vermutlich mehrere tausend Broschüren, die dann als Papiermüll in der Tonne landen… Das wäre umweltbewusst – oder?

Gute Zeit und gesund bleiben
Torsten Wende

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.