‚Loibl-Stüberl‘ muss abgerissen werden

Der Umbau an der Vereinsgaststätte des TSV Eching wird deutlich aufwändiger als erwartet. Bei einer ersten online-Versammlung am Freitag berichtete der Vereinsvorstand über aktuelle Themen und Entwicklungen.

Schwerpunkt war dabei die umfassende Sanierung des Sportheims, die jetzt im Lockdown vorgenommen wird. Im Untergeschoss werden Duschen saniert und die Lüftungsanlage eingebaut. In der „Echinger Einkehr“, die zum Jahreswechsel von den langjährigen Pächtern verlassen worden war, werden Gastraum samt Küche erneuert.

Das „Loibl-Stüberl“, kultiges Nebenzimmer der Gaststätte, müsse wegen eines Wasserschadens komplett abgerissen werden, berichtete Virsitzender Rudi Hauke. Zum 1. April sollen neue Pächter den Gaststättenbetrieb eröffnen.

Neu am Start ist beim TSV eine eSports-Mannschaft, die „FIFA-Turnier“ auf der Playstation spielt. Der TSV wird dabei erstmals an der eSports-Landesliga des BFV teilnehmen.

Bei der Jugend entfällt die Hallensaison komplett, die ansonsten jetzt schon in vollem Betrieb wäre. Derzeit werde ein neues Jugendkonzept erarbeitet, berichtete Jugendleiter Florian Uffinger. Außerdem werde eine Onlineplattform für den aktuellen Informationsaustausch der Jugend entwickelt, die später auch modifiziert im Erwachsenenbereich genutzt werden könne.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.