Eckert kandidiert für den Bundestag

Gemeinde- und Kreisrat Leon Eckert wurde am Samstag von der Bundeswahlkreisversammlung der Grünen zum Direktkandidaten für die Landkreise Freising und Pfaffenhofen und Teile des Kreises Schrobenhausen gewählt.

Eckert erhielt 86 von 112 Stimmen, Gegenkandidat Martin Heyne aus Kirchdorf erhielt 26 Stimmen. Eckert sagte, er wolle sich „dafür einsetzen, dass dieser Wahlkreis eine progressive Vertretung bekommt, die konstruktive politische Lösungen sucht“.

Wegen der Pandemie-Vorschriften wurde die Wahl per Videokonferenz aus dem Gemeindesaal Hallbergmoos gesendet. Die Kandierenden haben sich im Stream vorgestellt und wurden mittels elektronischer Abstimmung gewählt. Das Ergebnis muss jetzt noch in einer Brief- und Urnenwahl bestätigt werden.

Ein Lesermail

  1. Ich finde es sehr schwierig, wenn jemand Berufspolitiker werden will, der in der freien Wirtschaft noch nicht richtig gearbeitet hat, aber der Meinung ist, das System zu verstehen und es ändern zu wollen.

    Simon Steininger
    Gut Neuhof

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.