Manni Oster soll TSV-Präse werden

Bei der Hauptversammlung des TSV wird Manfred Oster als neuer Vorsitzender kandidieren. Bei einer Mitgliederinformation online am Dienstag Abend stellte sich Oster dem Verein als Kandidat für die Nachfolge von Rudi Hauke vor, der nach bald fünf Jahren im Amt nicht mehr antreten wollte.

Oster ist als Kleinfeldkoordinator der Jugendabteilung schon seit 2019 in die Vereinsführung involviert. Der 45jährige stammt aus Unterschleißheim, wo er auch beim SV Lohhof und beim SV Riedmoos selbst aktiv spielte. Seit 1996 lebt er in Eching. Als Begleiter seines kickenden Sohnes wurde er zum Jugendtrainer und TSV-Mitglied.

Der verheiratete Vater zweier Kinder ist Abteilungsleiter für die Technik von Rechenzentren in einem Münchner Unternehmen; ein Arbeitsplatz, an dem er gerade im Februar erst begonnen hat.

Hauke, der sich intensiv um einen Nachfolger bemüht hatte, sagte, er sei „recht sicher, dass der Verein bei ihm in guten Händen ist“. Der restliche Vorstand des TSV wird wohl weitgehend unverändert bleiben.

Oster freue sich auf einen intakten Verein, betont er, „und jetzt muss die nächste Stufe gezündet und das Ganze weiterentwickelt werden“. Wie zuvor schon eingeleitet, soll das Profil geschärft werden, vorrangig mit eigenem Nachwuchs sportliche Erfolge erreichen zu wollen.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.