Buslinien optimieren

Eine Verlängerung der U6 nach Hallbergmoos, Neufahrn oder Eching sei wohl weiterhin ausgeschlossen. Darüber debattierte die SPD am Freitag bei einer Videokonferenz zum Thema öffentlicher Nahverkehr. Victor Weizenegger, Verkehrsexperte des Kreisverbands, berichtete dabei über die Ergebnisse der aktuellen Machbarkeitsstudie.

Demnach ergebe sich für die günstigste Zielvariante Neufahrn ein rechnerisches Kosten-Nutzen-Verhältnis von 0,11. Gefordert für den U-Bahn-Ausbau ist üblicherweise der Wert 1. Für die Varianten Eching und Hallbergmoos ergebt sich sogar ein noch geringerer Wert.

Unter der Moderation von Andreas Mehltretter, Bundestagskandidat der SPD, zeigten Weizenegger und Bürgermeister Sebastian Thaler Pläne zur Verbesserung der Busverbindungen auf. Bei der Buslinie 695 von Kirchdorf nach Garching-Hochbrück zur U-Bahn gilt seit Dezember 2020 werktags ein Stundentakt. Damit sei Günzenhausen besser an Eching angebunden und beide besser an die U-Bahn.

Eine kleine Verbesserung für Dietersheim komme mit dem Expressbus 660 vom Wissenschaftscampus Garching nach Freising, der ab Oktober auch in Dietersheim und Mintraching halten werde.

Bei der Linie 690 vom Garchinger Forschungszentrum über Neufahrn nach Eching gilt ab Dezember 2021 von Montag bis Freitag ein 20-Minuten-Takt und am Wochenende ein Stundentakt. Mit dem Wegfall einiger Haltestellen, darunter drei in Eching, werde die Linie schneller.

Trotz besserer Taktung und mehr Randzeiten sei diese Situation unbefriedigend für Eching, so die SPD. Es fehle weiterhin der Ringschluss von Eching zur U6.

Um von Eching (Bahnhofstraße) mit der Linie 690 zum Halt im Forschungscampus zu gelangen, eine Entfernung von acht Kilometern, brauche man laut Fahrplan 43 Minuten. Für den notwendigen Ringschluss, also auch direkt von Eching über Dietersheim zur Haltestelle TU, müsse man sich wohl bis 2026 gedulden.

Noch gar nicht für den Linienbus erschlossen sind Ottenburg und Deutenhausen. Die SPD regte an, von den Erfahrungen Neufahrns zu lernen. Dort wurde für Giggenhausen und Massenhausen die Einrichtung einer Ortsteil-Buslinie mit Midibussen zum Dezember 2021 beschlossen.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.