Digitales Energie-Management

Den nächsten Schritt im Klimaschutz nimmt das Rathaus mit einer neuen Technologie zum Gebäudemanagement. Das neue Programm soll die Immobilien der Gemeinde komplett neu erfassen und insbesondere die Energie-Daten neu darstellen und bewerten.

Damit könnten „die Ressourcen besser genutzt werden, um Kosten zu senken und zugleich einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten“, erwartet die Gemeindeverwaltung.

Die Energie-Management-Software wird derzeit vom Bundesumweltministerium mit bis zu 50 Prozent der Kosten gefördert. Eching erwartet Ausgaben von rund 35.000 Euro.

Der Gemeinderat billigte einstimmig den Einstieg in das Projekt, wollte vor einem konkreten Ankauf zunächst einen Aufgabenkatalog erstellen lassen, der mit der Software geleistet werden soll.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.