Für Regen vorsorgen

Eine Lage-Einschätzung und Vorsorgemaßnahmen gegen Starkregen haben die Grünen gefordert. „Die Starkregenereignisse der letzten Wochen in Eching haben uns gezeigt, dass wir insbesondere im Bereich der Versickerung und bei einer Reihe von gemeindlichen Gebäuden Probleme im Gemeindegebiet haben“, schreibt Gemeinderat Leon Eckert zur Begründung, das Rathaus müsse sich daher „ernsthaft vorbereiten, um für extreme Starkregenereignisse gerüstet zu sein.“

Die Gemeinde solle eine Einschätzung erstellen, wie wichtig Maßnahmen des Starkregenmanagements sind und eine Kosteneinschätzung für eine Regen-Risikokarte einholen, fordern die Grünen in ihrem Antrag konkret. Aufgrund der klimatischen Wetterveränderungen gebe es ein zunehmendes Regen-Risiko.

In Eching habe sich das gerade in den letzten Wochen wieder gezeigt. Diese Entwicklung müsse bei der Bebauungsplanung, beim einzelnen Gebäudebau und der Kanalisation stärker berücksichtigt werden.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.