Irlstorfer bleibt Stimmkreis-Abgeordneter

Bei der Bundestagswahl am Sonntag hat Eching in etwa im Landestrend gewählt. Stimmkreisabgeordneter wurde erneut Erich Irlstorfer (CSU), der in Eching 34,4 Prozent der Stimmen erhielt. Im gesamten Wahlkreis 214 lag dessen Ergebnis bei 36,2 Prozent.

Grünen-Direktkandidat Leon Eckert aus Eching erhielt 17,7 Prozent und schnitt in seinem Heimatort damit deutlich besser ab als im gesamten Wahlkreis, wo er auf 12,5 Prozent kam. Sein Einzug in den Bundestag über die Landesliste schien nach dem Landesergebnis seiner Partei zunächst unwahrscheinlich.

Bei den wahlentscheidenden Zweitstimmen erhielt die CSU in Eching 30,7 Prozent (im Wahlkreis 32,6), SPD 18,3 Prozent (15,1), Grüne 16,0 Prozent (13,5), FDP 13,8 Prozent (11,3), AFD 6,0 Prozent (9,1), FW 5,4 Prozent (9,7), Linke 2,7 Prozent (2,3), „Basis“ 1,8 Prozent (1,8).

Die Wahlbeteiligung in Eching lag bei überdurchschnittlichen 82,3 Prozent, im Stimmkreis bei 81,8, bundesweit bei 76,6.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.