‚Rettungseinsätze‘ im Team

Ein Wochenende voll praxisnaher Theorie und mit nachgestellten Einsatzszenarien des echten Rettungs- und Wasserrettungsdienstes absolvierten acht Jugendliche der Wasserwacht als Jugend-Schnelleinsatzgruppe.

Die Jugendlichen schlüpften dabei durch ein rotierendes System in verschiedene Rollen und arbeiteten in unterschiedlichen Teams zusammen. Jede Position hatte einen erfahrenen Betreuer, der den Jugendlichen mit Rat und Tat zur Seite stand.

Zunächst wurden organisatorische Tätigkeiten vorbesprochen, wie die Ausgabe der Einsatzkleidung, das Anprobieren von Neopren-Anzügen und das Abfahren der Anfahrtswege der ortsnahen Gewässer als mögliche Einsatzorte.

Dann gab es an zwei Tagen eine Mischung aus Theorieeinheiten, praktischen Übungen und drei realistischen Einsatzszenarien. Bei der finalen Abschlussrunde haben die Betreuer viel positives Feedback und ein paar konstruktive Verbesserungsvorschläge mitgeben können.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.