Lesermail zum Artikel „‚Ich arbeite wie ein Verrückter‘“

110 % arbeiten und nicht abreissende Negativ-Schlagzeilen für unsere Gemeinde. Das muss man erst einmal schaffen. Daher mein Tipp: Versuchen Sie es einfach mit weniger arbeiten und – vor allen Dingen einen Gang zurück schalten beim Arbeitstempo.

Wenn man die mittlerweile von Vinzenz Neumaier veröffentlichen Kosten von rund 72000 € allein für die Veranstaltung vom Echinger-See-Theater vor Augen hat, droht die Gemeindekasse bald über Gebühr beansprucht zu werden. Die Vergabe öffentlicher Aufträge an den Schwager und die privaten Immobilienengagements des Bürgermeisters haben sicher auch bei der Gemeindekasse zu Buche geschlagen, wenn auch über deren Ausmaß noch nichts Genaues bekannt ist.

Es ist eine Zumutung für die Echinger Bürgerinnen und gewerbesteuerzahlenden Unternehmen, derartige Aktionen finanzieren zu müssen. Wie lange dauert es wohl noch, bis die Echingerinnen von der schier unbegrenzten Selbstbedienungsmentalität Thalers endlich erlöst werden?

Ingrid Brandstetter

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.