Anpassung ans Klima

Nötige Maßnahmen zum Unterhalt der Bäume im öffentlichen Raum werden wieder durch die Gemeinde umgesetzt. Rund 600 Einzelmaßnahmen seien nötig, um den Anforderungen des Baumkatasters nachzukommen, heißt es aus dem Rathaus. Hauptsächlich werde Totholz entfernt und das Lichtraumprofil bei Straßen und Wegen hergestellt.

Zu den eigenen Arbeiten des Gemeindebauhofs wurde auch eine externe Firma beauftragt. Die erledigt spezielle Arbeitstechniken, etwa Baumklettern, die von den Bauhof-Kapazitäten nicht komplett abgedeckt werden.

Seit der letzten Baumkontrolle vor einem Jahr hätten sich auch wieder neue Erfordernisse ergeben, die bei dieser Gelegenheit ebenfalls bearbeitet würden. Zentrales Thema sei dabei, dass einzelne Baumarten nicht so gut mit dem Klima der vergangenen Jahre zurechtkämen.

„Welche Bäume haben in unserer Region noch eine Zukunft?“ werde eine Schwerpunktaufgabe der nächsten Jahre, erwartet der Bauhof.
Nach der Umsetzung der Maßnahmen soll unverzüglich die Baumkontrolle 2022 erfolgen.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.