Schnell und risikoreich

Mit einer im wahrsten Sinne des Wortes reifen Leistung hat das junge Handball-Team des SC Eching dem Bezirksoberliga-Tabellenführer HG Freising-Neufahrn die erste Saison-Niederlage beigebracht.

Dabei waren die Gäste zwar spielerisch die bessere Mannschaft, aber dem Echinger Team gelang es über die gesamte Spielzeit sehr gut, die Angriff-/Abwehrwechsel der Gäste durch die zweite Welle oder schnelle Mitte ein ums andere Mal mit “einfachen” Toren auszunutzen.

Vom Anpfiff weg lagen die Hausherren in Führung, beim 6:3 sogar erstmal mit drei Toren, so dass die Gäste bereits zu einer frühen Auszeit gezwungen wurden.

Allerdings ließ man sich dadurch nicht vom eigenen Plan abbringen und spielte weiter konsequent auf Tempo, so dass man beim 11:6 sogar bereits mit fünf Toren in Führung gehen konnte. Gegen die nun “stehende” Abwehr der Gäste tat man sich dann wesentlich schwerer, dennoch ging es mit einer 14:12-Führung in die Kabine.

Auch im zweiten Durchgang blieb es weiter sehr eng. Beim 18:18 schafften die Gäste dann erstmals den Ausgleich und im Anschluss dann auch das 18:19. Doch auch davon ließ sich der SCE an diesem Tag nicht beirren.

In dieser Phase übernahm nun mit Laurenz Reichert der Jüngste im Team Verantwortung und steuerte zwei ganz wichtige Tore bei, um das Spiel wieder zu den eigenen Gunsten zu drehen.

Beiden Mannschaften merkte man nun Kräfteverschleiss an. Freising-Neufahrn konnte nun aus dem Positionsangriff schön herausgespielte Treffer erzielen. Allerdings erhöhte man nun auf Echinger Seite wieder das Risiko im Umschaltspiel. Und so konnte man meist in Sekundenschnelle das Ergebnis wieder zu den eigenen Gunsten drehen.

Nach gespielten 57 Minuten stand ein 28:25 auf der Anzeigetafel und es galt nun, diesen Vorsprung ins Ziel zu bringen. Nach dem Freisinger Anschlusstreffer stellte Thomas Landsmann dann zwei Minuten vor Spielende mit einem sicher verwandelten Siebenmeter-Strafwurf den alten Abstand wieder her.

Den erneuten Anschluss konterte Chris Weilbach mit einem Tor über die schnelle Mitte zum entscheidenden 30:27. Die Gäste konnten dann nur noch zum Endstand von 30:28 verkürzen.

Am kommenden Samstag geht es zum nächsten Spitzenteam nach Altötting.

Für Eching spielten: Nicolas Horn, Robin Jahn, Dominik Ferdinand, Jeffrey Michler, Konstantin Daum, Jan Kussack, Kai Linke, Laurenz Reichert, Justin Pausch, Kevin Pausch, Lukas Danzer, Thomas Landsmann, Timothy Davies, Christoph Weilbach.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.