Lesermail zum Artikel „Ganz, ganz kleines Karo“

… und wer das nicht glauben mag, was der Kollege Bachhuber hier und da (siehe auch die „wahre“ Geschichte über „Suppenkonzepte, Salätinnen und Aristoteles“) so nett und einfühlsam über die von uns gewählten Kommunalpolitiker zu berichten weiß, dem sei dringend einmal ans Herz gelegt, öffentliche Gemeinderatssitzungen – oder noch besser, Sitzungen des Echinger Bau-, Planungs- und Umweltausschusses – zu besuchen. Da kann man sich trefflich ein Bild machen über die „Zeitdiebe“ im Gemeinderat im Allgemeinen und das Diskussionsverhalten von „Aus-Prinzip-Nein-Sagern“ im Besonderen: Viel Zeit und eine Engelsgeduld sollte man freilich mitbringen. Dafür bekommt man aber als Gegenleistung, und das ist gewiss, einen bleibenden Eindruck davon, wo man bei der nächsten Gemeinderatswahl sein Kreuzchen (nicht!) machen darf. (Immer wieder dienstags, ab 19 Uhr im ASZ, Termine stehen auf der Homepage der Gemeinde Eching.)
Ulrike Wilms

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.