Huberwirt macht nun doch dicht

Was 2018 als Gerücht durch Eching geisterte, wird 2019 Realität. Nur ein halbes Jahr nach dem Neustart wird die Traditionsgaststätte Huberwirt am Freitag geschlossen. Der Hotelbetrieb läuft vorerst weiter. Die weitere Zukunft ist offen, das gesamte Gebäude an der Hauptstraße soll eventuell verkauft werden.

Nach jahrelanger Verpachtung von Hotel und Gaststätte, seit 1889 mittlerweile in vierter Generation in Familienbesitz, waren erst zum Jahreswechsel die beiden Töchter des Eigentümers Johann Graßl als Betreiberinnen eingestiegen. Nun gab es aber offenbar eine familieninterne Neuausrichtung.

Während das Hotel zunächst weitergeführt wird, haben die Pächterinnen Marlene Graßl und Anna Marienwald das Lokal sofort geschlossen. Vereinsversammlungen oder Tagungen werden weiter stattfinden, dann mit externem Catering.

Ein Lesermail

  1. Das ist nicht verwunderlich.

    Wenn man als normaler Mensch dort Essen geht und für 2 Getränke und 2 Essen über 50 € bezahlt…
    Wirklich wundern, warum keine Echinger kommen, braucht man sich ned.

    Schade.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.