Erste Grundstücksvergaben im Wohnbaumodell

In einer nichtöffentlichen Sondersitzung am Dienstag hat der Gemeinderat die Parzellen im erstmals angewendeten Wohnbaumodell für das Neubaugebiet östlich der Böhmerwaldstraße vergeben. Konkret beworben hatten sich für zwölf Bau- und sieben Erbpachtgrundstücke 75 Interessenten, zur Entscheidung zugelassen wurden 68.

45 Interessenten hatten sich für Grundstückskauf beworben, 30 für Erbpacht. Sieben mussten vom Rathaus aus formellen oder finanziellen Gründen ausgeschlossen werden. Die Vergabe erfolgte anhand einer Punktewertung, die über einen Kriterienkatalog ermittelt worden war.

Die bei der Punktewertung ermittelte Reihung sei vom Gemeinderat in keinem Fall korrigiert oder angezweifelt worden, hieß es aus der Rathausverwaltung auf Nachfrage. Damit hat das neue Vergabeverfahren seine erste Bewährungsprobe bestanden. Bei den unmittelbar folgenden Neubaugebieten sollte es nach den Erfahrungen an der Böhmerwaldstraße gegebenenfalls nachjustiert werden.

Die Bewerber werden nun über den Ausgang des Verfahrens informiert. Im September gibt es für alle eine Informationsveranstaltung über das weitere Procedere. Dabei darf sich dann der am höchsten bepunktete Bewerber ein Grundstück nach Lage und Größe aussuchen und so fort in der Reihenfolge der Punkte.

Bis Oktober haben die „Gewinner“ dann Frist, ihren Zuschlag auch anzunehmen, ansonsten rückt dann der jeweils Nächstplatzierte nach. Im Herbst und Winter könnten die Verkäufe dann beurkundet werden. Die Erschließungsarbeiten in dem Neubaugebiet sind bereits in Planung, so dass 2020 Baubeginn für die zwölf Doppel- und sieben Reihenhäuser sein kann.

Noch heuer will das Rathaus dann auch das Bewerbungsverfahren für das nächste Neubaugebiet starten, wahrscheinlich Eching-West zwischen Hollerner Straße und Klosterweg. Hier müssen die identischen Kriterienkataloge ausgefüllt werden plus die Nachweise der finanziellen Situation. Bewerber, die an der Böhmerwaldstraße nicht zum Zug gekommen sind, können sich erneut bewerben.

Ebenso kann sich bewerben, wer an der Böhmerwaldstraße den Zuschlag erhalten hätte, aber lieber in Eching-West bauen möchte. Auf die bereits erhaltene Option an der Böhmerwaldstraße müsste dann aber verzichtet werden. Anfang 2020 sollen dann Bauplätze in Dietersheim Süd-Ost, Am Mühlenweg, vergeben werden.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.