Bürgerversammlung ohne Kontroversen

Absolut unaufgeregt verlief die Echinger Bürgerversammlung am Donnerstag. Rund 150 Besucher lauschten im Bürgerhaus dem etwa einstündigen Vortrag von Bürgermeister Sebastian Thaler. Der hatte als Innovation einen gedruckten Jahresbericht auflegen lassen, der auf 38 bunten Seiten umfassendes statistisches Material über die Gemeinde von der Einwohnerzahl über die Kindergartenplätze bis zum Pendlersaldo oder dem Steueraufkommen versammelte; mit ergänzenden praktischen Hinweisen zum Behördenverkehr im Rathaus ist das Heft eine Kombination aus Jahresbericht und Bürgerinformationsbroschüre.

Von Besuchern beklagt wurde Höhe und Dichte des Neubaugebiets an der Bernhard-Lichtenberg-Straße, Proteste, die auch im Gemeinderat schon in mehreren Sitzungen gewürdigt worden waren. Außerdem appellierte eine Anwohnerin im Echinger Norden, beim anstehenden Ausbau der Autobahn A92 für besseren Lärmschutz zu sorgen. Thaler verwies auf den vorgesehenen Einbau lärmmindernden Belangs entlang des kompletten Echinger Gemeindegebiets. „Guten Gewissens werden wir unsere Fenster aber auch dann nicht öffnen können“, befürchtete die Anliegerin.

 

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.