Leser halten Bücherei die Treue

Trotz aller Einschränkungen und der Absage nahezu aller Veranstaltungen zieht die Gemeindebücherei ein zufriedenes Fazit für 2020. Die Anzahl der Entleihungen sei mit 67.698 nur um etwa 1300 gegenüber 2019 zurückgegangen, heißt es im Jahresbericht.

Die Ausleihe von e-Medien habe dabei „deutlich“ gesteigert werden können. Weiterhin sind mehr als 1550 aktive Nutzer registriert. Der Medienbestand beläuft sich auf 21.318.

Am meisten wurden Kinderbücher und Romane verliehen, aber auch Hörbücher für Kinder und Erwachsene sowie Spiele und Zeitschriften seien gut angenommen worden. In der Bücherei arbeiten 16 Mitarbeiterinnen, 13 davon ehrenamtlich.

Aktuell bietet die Gemeindebücherei trotz Schließung einen Abholservice auf Vorbestellung. Gegenüber dem zuvor angebotenen Lieferservice sei dies „für die Mitarbeiter eine große Erleichterung und offenbar auch für die Leser kein Problem“.

Der Service werde „sehr gut angenommen und oft auch dankbar lobend gewürdigt“. Dennoch hoffe man auf eine rasche Wiederöffnung, denn „Bücherei verstehen wir auch als Ort der Begegnung, als kulturellen Treffpunkt für alle“.

Von den gewohnten Veranstaltungen der Bücherei fielen nahezu alle weg. Der Sommerleseclub, der abgewickelt werden konnte, erbrachte einen neuen Teilnehmerrekord, auch wenn dann das Abschlussfest entfallen musste.

Die Ersten Klassen der Grundschulen konnten auch wieder die Bücherei kennenlernen, wenn auch heuer in kleinen Gruppen. Die Grundschule Nelkenstraße und die Realschule wurden regelmäßig mit Bücherpaketen beliefert. Die Gemeindebücherei wurde 2020 auch mit dem Gütesiegel „Bibliotheken – Partner der Schulen“ ausgezeichnet.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.