Spitze an Klavier und Violine

Beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ haben die Brüder Adrian und Maximilian Kleemann in der Kategorie Klavier-Violine gewonnen. Beide sind als fast schon regelmäßige Solisten der Neujahrskonzerte im Bürgerhaus einem breiten Publikum am Ort vertraut.

Die Familie Kleemann lebt in Unterschleißheim, der Bundessieg ist als Kooperation der Musikschulen Unterschleißheim und Eching registriert. Der 14jährige Adrian hat seit seinem 5. Lebensjahr Klavierunterricht bei Zara Jerbashyan, die an beiden Musikschulen unterrichtet; eingeschrieben ist er in Unterschleißheim.

Maximilian, 16, startete ebenfalls mit fünf Jahren an der Musikschule Eching, um dort von Martha Sterniczky unterrichtet zu werden; seit ihrem Ruhestand 2019 wird er von Marcellin Aker-Borsarello betreut. Beim Sommerkonzert der Echinger Musikschule 2014 traten die Brüder Kleemann erstmals gemeinsam auf (Bild unt.).

Der Wettbewerb 2021 wurde online bestritten. Die Musikschulen im Münchner Norden kooperieren sehr rege. Beim diesjährigen Wettbewerb „Jugend musiziert“ war neben der Kooperation Eching und Unterschleißheim in Klavier und Violine auch eine Zusammenarbeit Eching und Freising bei Klavier/Cello am Start und in Klavier und Trompete ein Tandem Eching/Garching. Auch mit der jungen Musikschule Neufahrn/Hallbergmoos, deren Gründung in Eching für einige Verstimmung gesorgt hatte, gibt es mittlerweile erste Annäherungen.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.