Abstandsregelung korrigiert

Die Regelung für den Abstand zum Nachbarn bei Baumaßnahmen hat das Rathaus nun nochmals neu justiert. Nach der Neufassung der entsprechenden Vorgaben in der Bayerischen Bauordnung hatte Eching wie viele Kommunen eine eigene Satzung erlassen, die den Status Quo beibehalten sollte.

Schon beim eiligen Erlass im Januar war angekündigt worden, dass die Vorgaben nach einem Praxistest modifiziert werden sollten. Jetzt berichtete Bürgermeister Sebastian Thaler, dass die Anwendung der Satzung dazu führe, dass die Regelung „deutlich strenger als früher“ ausfalle.

Das sei aber nicht gewollt gewesen. „Wir wollen letztlich die Flächen gut nutzen“, sagte er, lediglich der Nachbarschutz solle nicht verschlechtert werden. In der Satzung werden nun die Zahlen für den nötigen Abstand von der Gebäudehöhe auf 80 Prozent der Gebäudehöhe reduziert und die Werte für reduzierte Abstände von 50 Prozent der Gebäudehöhe auf 40 Prozent.

Damit sei man „im Groben fast da, wo wir vorher waren“, übersetzte Bauamtsleiter Thomas Bimesmeier. Mit 8:2 Stimmen gegen die FW, die den Regelungsbedarf grundsätzlich ablehnten, erließen CSU, SPD, Grüne und Bürger für Eching die neue Satzung.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.