Aus is mit dem Huberwirt

Nach über 150 Jahren ist ein bedeutendes Stück ältester Echinger Dorftradition weggebrochen. Der Huberwirt im Herz des Orts ist seit Anfang des Monats komplett geschlossen.

Die Gaststätte wurde bereits vor Jahresfrist zugesperrt, nun hat auch das Hotel dicht gemacht, alle Mitarbeiter wurden entlassen. Wie es mit dem Gebäude weitergeht, ist offen, als heißer Kaufkandidat hat zuletzt die Gemeinde gegolten.

Seit 1878 wird der Huberbauer an der Bahnhofstraße erstmals als Huberwirt bezeichnet. Seit 1889 ist der Hof mit Schankrecht im Eigentum der Familie Graßl. In dritter Generation wurde das Wirtshaus 1955 an die Hauptstraße verlegt.

Seit 1968 wurden auch Fremdenzimmer vermietet, 1972 erfolgte eine kompletter Neubau, bei dem der einstige Saal weichen musste und ein Hotel entstand. Zum Jahreswechsel 2018/19 stiegen die Töchter der fünften Generation als Pächterinnen ein, was jedoch ein halbes Jahr später aprupt wieder endete.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.