Echinger Kulturtage: „Die fliegende Nähmaschine“

„Die fliegende Nähmaschine“
von Günter Süße

Günter Süßes letztes Werk erschien im Dezember 2015, nur eineinhalb Jahre nach der zweiten „S-Bahnmaus“.  Auf 85 Seiten erzählt er von Markus, der an einer alten Nähmaschine mit den Füßen auf und ab wippt und dann mit seinen Geschwistern über das Freisinger Land fliegt.

Dabei begegnen sie verärgerten Tauben, lernen eine Silbermöwe aus dem hohen Norden kennen und retten einen Rauhaardackel, der sich im Gestrüpp mit seiner Leine verfangen hatte.

Doch dann setzt sich eine seltsame unsichtbare Erscheinung auf die fliegende Nähmaschine und fliegt mit…

Nach der allgemeinen Begeisterung über die gelungene Vertonung der S-Bahnmaus schien allen Beteiligten klar, dass auch die „Fliegende Nähmaschine“ unbedingt in Noten gegossen werden muss.

Noch pünktlich zu den letzten Tagen der online-Kulturtage kann jetzt das Gemeinschaftswerk von Florian Wenz (Komposition), Johannes Then (Bearbeitung am Synthesizer), Diar Nedameldeen (CD und Cover) und Maria Wallner (Gesang) Premiere feiern. (Hier geht’s zum Download des Clips.)

Herzlichen Glückwunsch vom KulturForum Eching e.V. !

Über Günter Süße

Mehr über Florian Wenz

Zur Übersicht der online-Kulturtage

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.